Nachrichten zum Thema Geschlechtergerechtigkeit

Die richtige Anrede. Oder. Liebes Publikum 03.02.2019 | Geschlechtergerechtigkeit


Männlich, weiblich, divers. Seit Beginn dieses Jahres ist eine Änderung des Personenstandsregisters in Kraft getreten, wonach zusätzlich zu den beiden "klassischen" Gechlechtern, weiblich und männlich, ein drittes Geschlecht "divers" hinzgefügt wird. Aber wie bringe ich das jetzt meinen Texten bei? Wie spreche ich Personen des neuen Geschlechts an? Frauen spricht man mit "Frau Müller" oder "Frau Meier", einen Mann mit "Herrn Meier" oder "Herrn Mülller". Kennt man den Menschen nicht, kann man es immer noch mit "Herr, äh wie war nochmal ihr Name" versuchen. Aber wie mach ich das mit dem neuen Geschlecht?

Müssen wir jetzt neben einer Frauenquote eine weitere Quote, die - ich mag es gar nicht schreiben - Diversenquote einführen um an dem utopischen Ziel der Geschlechtergerechtigkeit weiter zu arbeiten?

In Zukunft probiers ich einfach mal mit dem neutralen "Liebes Publikum".

Euer

Ingolf Strube

 

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Trippstadt am 03.02.2019

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 695240 -