Andreas Rahm als Spitzenkandidat des Stadtverbandes 13.11.2018 | Ankündigungen


Die SPD Kaiserslautern geht mit Andreas Rahm, MdL als Spitzenkandidat in die Kommunalwahl Ende Mai.

Der 51- jährige Chef des 780 Mitglieder starken Stadtverbands und derzeitiger Fraktionsvorsitzender bekam am Samstagmorgen 100% der Stimmen der 44 Delegierten. In der Erfenbacher Kreuzsteinhalle bezeichnete er die Stadtratsliste als „überzeugendes personelles Angebot, wir haben unsere Liste extrem verjüngt, wir haben vom ersten bis zum letzten Platz durchquotiert und jeder Ortsverein ist unter den 21 Bewerbern vertreten“.

Die SPD will bei der Kommunalwahl wieder stärkste Fraktion werden. Derzeit hat sie 19 der 52 Sitze im Rat. Inhaltlich will die SPD mehr sozialen Wohnraum schaffen, das Sicherheitsgefühl der Bürger verbessern, in Schulen investieren, die Innenstadt weiter entwickeln und eine Verkehrswende einleiten. Dazu gehört auch eine bessere Zuganbindung nach Mainz. Populisten erteilte Rahm eine klare Absage: „Sie haben keine Lösung für irgendein Problem.“ Anders die SPD : „Nur wir sind in Kaiserslautern die Kümmerer-Partei in dieser Stadt

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Kaiserslautern am 13.11.2018

 

Andreas Rahm neuer kommissarischer Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Kaiserslautern 23.09.2018 | Pressemitteilung


Nach einer Situationsbeschreibung und einer intensiven Diskussion bezüglich dem Rücktritt von Oliver Guckenbiehl hat der Stadtverbandsvorstand auf einstimmige Empfehlung der Ortsvereinsvorsitzenden-Konferenz beschlossen, einen kommissarischen Vorsitzenden zu wählen. Dieser wird bis zur Einberufung einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung nach der Kommunalwahl den Vorsitz übernehmen. Mit großer Mehrheit wurde hierfür der SPD-Fraktionsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Andreas Rahm durch den Vorstand gewählt. "Damit bleibt die Konstanz im politischen Handeln gewahrt" so der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Bernhard Lenhard. Er spricht seinen Dank dafür aus, dass sich Rahm damit absolut in den Dienst der Partei stellt und diese dreifache Belastung in einer nicht einfachen Zeit für die SPD auf sich nimmt. Andreas Rahm bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und ist davon überzeugt, mit der großen Unterstützung, die ihm aus der Partei entgegengebracht wird, die für die Zukunft gesteckten Ziele zu erreichen.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Kaiserslautern am 23.09.2018

 

Unterschreibt bitte! Ansprechpartner Ingolf Strube Bleibt das Schwimmbad geschlossen? 21.02.2018 | Kommunales


Veröffentlicht von SPD Ortsverein Trippstadt am 21.02.2018

 

Präsent für Martin Schulz: eine kleine Statue des Lautrer Fußball-Weltmeisters Fritz Walter. Foto von Rolf Stein. 125 Jahre SPD-Kaiserslautern: Festakt mit Martin Schulz 29.08.2017 | Pressemitteilung


Ein rundum gelungener, unterhaltsamer Nachmittag erwartete die Gäste des 125-jährigen Jubiläums der Lautrer SPD in der Fruchthalle. Trotz tropischer Temperaturen waren die Sitzplätze restlos gefüllt und auch auf den Stehplätzen in der Galerie fanden sich viele Gäste ein, um den Bundesvorsitzenden und Spitzenkandidaten für den Bundestag, Martin Schulz, live zu erleben.

Bereits zum Einlass um 15 Uhr zog es zahlreiche Gäste in die Fruchthalle. Dort stellten sich im Eingangsbereich die Arbeitsgemeinschaften der SPD sowie befreundete Verbände, wie die Arbeiterwohlfart (AWO), vor.

Pünktlich um 16 Uhr begann das Programm, welches abwechslungsreich mit kurzen Redebeiträgen zur Historie der Kaiserslautrer SPD sowie Fotobeiträgen aus der Geschichte der Bundes-SPD und der Lautrer SPD gestaltet war. Malu Dreyer und der gebürtige Lautrer Markus Rinderspacher (Fraktionsvorsitzender der SPD im bayrischen Landtag), konnten leider nicht am Festakt teilnehmen. Sie sendeten Grußworte per Video an die Gäste.

Danach gab eine Gesprächsrunde mit neuen und langjährigen Mitgliedern der Partei sowie Landes- und Bundespolitikern einen Einblick in die Geschichte und das Leben in der SPD. Gertrud Röper, erzählte von den alten Zeiten und freute sich über ihre Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Kaiserslautern am 29.08.2017

 

Martina Stein als Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes Otterbach-Otterberg bestätigt 11.05.2017 | Pressemitteilung


Auf ihrer Delegiertenversammlung am 27. April im Gasthaus Volz in Otterbach haben die Mitglieder des SPD-Verbandsgemeindeverbandes Otterbach-Otterberg Martina Stein in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Sie erhielt 100% der Delegiertenstimmen.

Nach der offiziellen Begrüßung und einigen Formalien berichtete Martina Stein über das abgelaufene Geschäftsjahr. Sie freute sich darüber, dass der Verband vier Jahre nach der Fusion der Gemeindeverbände zu einer Einheit zusammengewachsen sei. Das Denken in „die in Otterbach“ oder „jene in Otterberg“ gäbe es nicht mehr und gemeinsam habe man im Verbandsgemeinderat einiges bewegt, Stichwort Bürgerbus, zu dem die SPD einen Antrag eingebracht habe und der inzwischen erfolgreich umgesetzt wurde.

Immer schwieriger werde es allerdings, Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen zu motivieren. Daher sei es eine zentrale Aufgabe für den Gemeindeverband, erfahrene Genossinnen und Genossen zu halten und neue zu motivieren, für ein Amt zu kandidieren.

Weiterhin habe sich der Gemeindeverband mit verschiedenen politischen Themen auseinandergesetzt, wie z.B. das Landesgesetz zur Verbesserung direktdemokratischer Beteiligungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene, das neue Verfahren bei der Auftragsvergabe oder die vergangenen Landtagswahlen bzw. die bevorstehenden Bundestagswahlen.

Dem bisherigen Vorstand, insbesondere den vier scheidenden Vorstandsmitgliedern dankte sie für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und ihr Engagement.

Danach wurde gewählt: Martina Stein wurde mit 100% der Delegiertenstimmen als Vorsitzende des Gemeindeverbandes bestätigt. Nahezu einstimmige Ergebnisse erhielten Marco Schuster, Volker Degen und Dieter Burkey als Stellvertreter. Neuer Kassierer ist Rolf Stein, Grit Wehrmann neue Pressewartin, Walter Fender Schriftführer. Weiter wurden Michael Fritz zum Vertreter der Jusos, Julia Schiffer, Michael Denig, Holger Jung, Erika Brand und Dirk Boltze als Beisitzer in den Vorstand gewählt bzw. im Amt bestätigt.

Unter den Gästen der Veranstaltung war Martin Müller. Der Landratskandidat nutze die Gelegenheit, seine Ziele bei einem Wahlsieg als Landrat des Landkreises vorzustellen. Dazu zählten die Konsolidierung der kommunalen Finanzen oder die Situation der sogenannten Zwergenschulen. Er bedankte sich bei den Genossinnen und Genossen für ihre grandiose Unterstützung, die auch ihn mit 100% zu ihrem Kandidaten gekürt hätten.

Daniel Schäffner berichtete zu aktuellen Themen aus dem Landtag, z.B. die flächendeckende Versorgung der Haushalte mit schnellem Internet. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Harald Westrich, blickte noch einmal auf die erfolgreiche Fusion der Verwaltungen alten Verbandsgemeinden zurück und warf einen Blick in die Zukunft. Er werde sich verstärkt um den Ausbau des Online-Angebotes einsetzen, Stichwort eGouverment.

Dem SPD-Gemeindeverband Otterbach-Otterberg gehören acht Ortsvereine an. Die Aufgaben des Verbandes sind u.a., den Bürgermeisterkandidaten der SPD zu bestimmen, die Kandidaten für die Gemeinderatswahl zu benennen und Wahlkämpfe zu führen. Weiterhin unterstützt und koordiniert der Gemeindeverband die Öffentlichkeitsarbeit und die Arbeit in den einzelnen Ortsgemeinden.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Kaiserslautern am 11.05.2017

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 695278 -